40 Jahre engagierte Lobbyarbeit für Alleinerziehende!

Stuttgart, 30. Mai 2018. Der Verband alleinerziehender Mütter und Väter e.V. (VAMV) hat am letzten Wochenende im Mai sein 40-jähriges Jubiläum mit einem Festakt und der Fachtagung „Betreuungslücken schließen: Anspruch auf ergänzende Kinderbetreuung und mehr Arbeitszeitsouveränität!“ gefeiert.

Andreas Kenner, Abgeordneter des Landtags und familienpolitischer Sprecher (SPD) würdigte in seinem humorvollen Grußwort die Arbeit und Erfolge des VAMV Landesverbandes. „Insbesondere um die Themen Kinderarmut und be-zahlbaren Wohnraum werde er sich in den nächsten Jahren intensiv kümmern“, versprach er.

Viele Eltern können ein Lied davon singen: Die Kita öffnet um 8:00, die Schicht beginnt um 6:00. Solche Betreuungslücken bedeuten für Alleinerziehende oft das Aus. Deshalb fordert VAMV die Politik auf, einen rechtlichen Anspruch auf ergänzende Kinderbetreuung im Haushalt der Familien einzuführen sowie durch das Arbeitsrecht die Arbeitszeitsouveränität von Beschäftigten zu stärken.

Im Rahmen der Fachtagung „Betreuungslücken schließen – Chancen und Möglichkeiten ergänzender Kinderbetreuung“ wurden die Modellprojekte des VAMV vorgestellt. Dank der ergänzenden Kinderbetreuung früh, spät und am Wochenende konnten Alleinerziehende ihre Erwerbstätigkeit bzw. Ausbildung sichern. Als besonders positiv wurde benannt, dass sich auch Teilhabe und Perspektive der Kinder verbessert haben. Prof. Dr. Uta Meier-Gräwe als Mitglied des Beirats der begleitenden Evaluation stellte die Erfolgsgeschichte der Modellprojekte heraus, welche der VAMV ergänzend zu den Regeleinrichtungen in Essen, Berlin und Mainz angeboten hat: Die Zufriedenheit der Teilnehmenden mit der ökonomischen Situation sowie mit der Vereinbarkeit ist deutlich gestiegen.

Am Abend wurde bei sommerlichen Temperaturen mit Barbecue, Musik und Tanz das Landesjubiläum gebührend gefeiert. Viele Gäste folgten der Einladung und langjährige Mitglieder wurden durch die Vorsitzende, Dr. Charlotte Michel-Biegel, geehrt.

Die Alleinerziehenden konnten sich ganz auf die Feierlichkeiten und den Fachtag konzentrieren, denn es gab eine viel gelobte Kinderbetreuung. Die zahlreichen Kinder wurden in altersgerechten Gruppen mit kreativen Ideen und span-nenden Ausflügen in die Umgebung unterhalten. Dieses kindgerechte Programm wurde durch die Mittel der Glücksspirale ermöglicht, an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön dafür.

Der Verband alleinerziehender Mütter und Väter, VAMV Landesverband Baden- Württemberg e.V. (VAMV) vertritt seit 1987 die Interessen der heute 329.000 Alleinerziehenden in Baden-Württemberg. Der VAMV fordert die Anerkennung von Einelternfamilien als gleichberechtigte Lebensform und entsprechende gesellschaftliche Rahmenbedingungen. Er tritt für eine verantwortungsvolle gemeinsame Elternschaft auch nach Trennung und Scheidung ein.

Aktuelles 13. Juni 2018